Unsere Schießanlage

Nach der Gründung des VfB Schuby am 02.05.1952 schlossen sich bei der Gründungsveranstaltung (siehe Chronik) der Schützensparte am 30.05.1952 insgesamt 25 Schützen an.

Von 1952 bis 1978 wurde auf der alten Schließanlage geschossen.

Der alte Schießstand um 1952

Die heutige Situation sieht deutlich moderner aus. Die Schießanlage wurde 1979 für 182.000 DM komplett neu aufgebaut.

Unsere Schießstände werden regelmäßig, gemäß den gesetzlichen Vorgaben, auf die Zulassung hin überprüft und von einem Sachverständigen sowie der zuständigen Behörde kontrolliert.

Dadurch wird eine kontinuierliche Instandhaltung gewährleistet.

Die ausgebildeten und bestellten Standaufsichten sorgen bei uns für einen geregelten und sichereren Schießbetrieb.

.

Der 10m-Schießstand

Auf diesem Stand kann an 10 Schützenständen auf einer Distanz von 10m mit folgenden Waffen geschossen werden:

Lang- und Kurzwaffen (Druckluft-, Federdruck- und CO2-Waffen bis 4,5mm) bis 7,5 Joule

.

Der 25m-Schießstand

Auf diesem Stand kann an 6 Schützenständen auf einer Distanz von 25m mit folgenden Waffen geschossen werden:

Kurzwaffen (Rand- und Zentralfeuer .22lfb bis .45) bis 1500 Joule

Alternativ kann an 4 Schützenständen auf einer Distanz von 18m mit dem Bogen geschossen werden.

In der Halle ist es möglich mit Jagd-, Lang-, Blank-, Recurve- und Compoundbogen zu schießen.

.

Der 50m-Schießstand

Auf diesem Stand kann an 4 Schützenständen auf einer Distanz von 25m oder 50m mit folgenden Waffen geschossen werden:

Lang- und Kurzwaffen (mit Randfeuerpatronen .22lfb) bis 200 Joule.

.

Die Außenanlage

Auf der Außenanlage kann auf 5 Bahnen mit bis zu 10 Schützen gleichzeitig geschossen werden. Es sind Distanzen bis zu 70m möglich.

Im Freien ist es möglich mit Jagd-, Lang-, Blank-, Recurve- und Compoundbogen zu schießen.

Und natürlich kann auch in der dunklen Jahreszeit draußen geschossen werden.

.

3D Schießen

Im Bereich des 3D Schießens sind wir gut aufgestellt und erweitern nach und nach.

„Horst“ der Eber

„Kurt“ die Kröte

„Hasi“ der Schnelle

„Jago“ der Milan (Nur mit Flu-Flu Pfeilen!)


Das „Tibetanische Dreieck“